Sonntag, 2. Juni 2013

Der Schrank

Bei der ersten Besichtigung des normannischen Häuschens im letzten Oktober habe ich in einem Abstellraum einen alten Geschirrschrank entdeckt. Noch bevor wir uns fürs Haus entschieden haben und noch viele Fragen offen waren, stand dieser schon vor meinem geistigen Auge weiß gestrichen im Wohnzimmer.

Im Mai, als wir das erste mal als Besitzer im Haus waren, konnte dann auch das "Projekt Schrank" starten. So sah das gute Stück vorher aus:


Am Anfang standen 2-3 Schichten Grundierung (Capacryl Haftprimer von Caperol, ein Tipp der lieben Nina) ...


... und dann kam weißer, seidenmatter Lack zum Abschluss und noch neue Knöpfe für die Schubladen. Voila, das fertige Prachtstück:




Es war wirklich viel Arbeit (es musste ja auch gleich ein ausgewachsener Schrank sein als erstes Streichobjekt, klar ...), aber ich bin froh über das Ergebnis. Und gerade weil ich weiß, wie viel Arbeit drin steckt, liebe ich diesen Schrank nochmal so sehr.

Ich freu mich schon, wenn ich zukünftig im Wohnzimmer auf der (noch nicht vorhandenen) Couch sitze mit meinem Schmuckstück vis-a-vis ... OK, vorher steht noch einiges an Arbeit an. Der aktuelle Status der Wände z. B. sieht man auf diesen Fotos ja auch. Aber wenn dann mal alles fertig ist, dann. *seufz*

Kommentare:

Mel hat gesagt…

Ooooohhhh - ist der schöööön!!!!
<3
Warum hättest Du auch mit was Kleinerem üben sollen - scheint, daß der für Dich genau das Richtige Stück war.
LG,
Mel

Katta hat gesagt…

Toll! Toll! Toll!

Conny hat gesagt…

Wunderschön geworden und danke für den Tipp mit dem Primer - bei uns steht ja immer noch das Streichen der Holzvertäfelung in der Essecke an - LG Conny