Dienstag, 12. Juni 2012

Gestatten, Tröte ist mein Name.

Pssst, ich bin's ... na ihr wisst schon, die Mieze, die Jessica euch beim Frage-Foto-Freitag als "wichtigster Neuzugang" (hört, hört!) und auf ihrem Blog Hop Layout am Samstag vorgestellt hat.

Jessica ist außer Haus (Geld ranschaffen fürs Katzenfutter, hoffe ich doch!), da hab ich mich einfach mal in ihrem Blog eingeloggt. Die Gute war völlig aus dem Häuschen über euren ganzen netten Kommentare zu ihrem Blog Hop Beitrag! Und sie hat mir erzählt, dass ich euch wohl auch gefallen habe. Da dachte ich mir, ich erzähle mal ein wenig mehr über mich ... dass Menschen ihre Haustiere zu Wort kommen lassen, findet ihr irgendwie seltsam? Mir doch egal, das hier ist jetzt mein Blogpost, so!

OK, wo soll ich anfangen? Also, seit Ende März wohne ich jetzt bei Familie K. Und ich glaube, hier bleibe ich auch. Dass ich auf meine alten Tage nochmal ein richtiges Zuhause finde, hätte ich echt nicht gedacht.

Man sieht's mir vielleicht nicht an, aber meine Vergangenheit war ziemlich bewegt und die Jüngste bin ich auch nicht mehr ... böse Zungen behaupten, ich hätte schon 1999 das Licht der Welt erblickt. Aber Damen behalten ihr wahres Alter lieber für sich, oder? Ich sehe, wir verstehen uns!

Die meiste Zeit habe ich auf der Straße gelebt, zu essen gab es meist nicht genug (daher bin ich auch eher "Size Zero") ... an viel mehr kann ich mich nicht erinnern. Ziemlich fertig bin ich dann letzten Herbst im Düsseldorfer Tierheim gelandet. Dort kam ich auch zu diesem seltsamen Namen - ich könne nicht richtig miauen - nur tröten - hat man gesagt. Pppff!

Na, egal, jedenfalls kommen eines Tages diese zwei Traumtänzer total netten Menschen hereinspaziert. Ihre Tierärztin hat ihnen von mir erzählt und dabei wohl ziemlich auf die Tränendrüse gedrückt. Leichtes Spiel für mich! Einmal kurz mit den Wimpern klimpern und schon war die Sache klar. 

Und nun bin ich hier. Das Essen ist gar nicht mal schlecht, genau wie das Sofa. Ziemlich lustig finde ich übrigens, dass der dicke Kater, der mal locker das dreifache Gewicht von mir auf die Waage bringt, so höllen Respekt vor mir hat. So entspannt hatte ich es vorher noch nie!

OK, genug geplaudert. Ich muss weg - gleich kommen die Traumtänzer meine Menschen nach Hause - also schnell die Sofakissen gerade rücken und neben dem Futternapf in Position bringen!

Meine Lieben, man sieht sich! Eure Miss T.










Kommentare:

Sandra hat gesagt…

eh tröte ! cool von dir zu lesen. so soll es sein, also das du ein feines zuhause hast, denn die straße und das tierheim sind keine stationen, an denen einen tröte sich lange wohlfühlt. dann laß es dir mal ordentlich schmecken.
lg
sandra

madicken02 hat gesagt…

tröte, ich würde mich freuen, in zukunft öfter von dir zu lesen- du bist ganz nach meinem geschmack ;))) liebe grüsse sabine

Anonym hat gesagt…

Hey Tröte...
Du hast ja einen herrlich schönen Namen und Du bist ja so hübsch.... *schmelzdahin*
Keine Sorge, der "Hauskater" wird sich schon noch in Dich vergucken... Das wäre doch gelacht...
Lass es Dir gut gehen in Deinem tollen neuen zu Hause und... Immer schön den Napf leer machen... ;o)
LG
Sabine

scrapkat hat gesagt…

Hallo Tröte,
ich finde deinen Namen äußerst bezaubernd! :D Ich finde es toll wenn Katzen ihre ganz eigenen individuellen Namen haben! Meine Mädels können im übrigen auch nicht richtig miauen, die halten sich da wohl eher an die Schafe und machen Mää ;b

Laß es dir gut gehen in deinem neuen Heim.
Den dicken Kater wickelst du bestimmt auch noch um die kleine Kralle und dann werdet ihr die dicksten Kumpel :D

Freu mich auch schon auf ein paar schöne gescrappte Layouts mit deiner Wenigkeit drauf!

Gruß scrapkat