Mittwoch, 23. Mai 2012

Project Life? Alltag 2012!

Irgendwie schwappte das Thema "Project Life" ja wie eine Welle über den großen Teich. Letztes Jahr habe ich es noch mit Skepsis aus der Ferne betrachtet. Die komplizierte & teure Bestellung der Original-Materialien, die ich auch irgendwie nicht wirklich ansprechend fand, hat zusätzlich abgehalten.

Aber irgendwie, irgendwann Ende 2011 dachte ich mir, dass ich es zumindest mal probieren will - mit selbstzusammenstelltem Material. Erst mal nur probeweise. Und was soll ich sagen, ich bin immer noch dabei!

Wenn man es locker angeht, ohne große Ansprüche an Schönheit, lässt es sich auch leicht in einen vollen Alltag integrieren, denke ich. Und zu "locker-flockig" passt für mich auch der Name nicht ... uuff, "Projekt Leben" - hört sich so groß und nur nach Arbeit an, oder? Ich nenn' es einfach "Alltag 2012". ;-)

So oder so - Vorraussetzung dafür ist auf jeden Fall griffbereites Material: Album, Hüllen, zugeschnittenes Papier, ausgedruckte Journalingkarten, Sticker, Washi-Tape usw. und natürlich hier & da ein paar Fotos ... So sah mein vorbereitetes Kit aus:

 



Und hier ein paar Einblicke in die ersten Seiten ...






Mal schauen, wenn ich die ersten 6 Monate voll habe, gibt's vielleicht noch mehr zu sehen. ;-)
Was mir die Zeit auf jeden Fall schon gezeigt hat: So ein Album beweit, wie bunt auch ein vermeintlich gleichförmiger Alltag sein kann. Und es ist die perfekte Resterverwertung - passt Restpapier in mein grobes Farbschema (= helle Töne), wird es auf 4 x 6 bzw. 3 x 4 Inch zugeschnitten und wandert ins Kit.

Habt ihr euch auch an ein "Alltag 2012" Album gewagt? Und seid ihr noch dabei?

1 Kommentar:

Nina / Casi hat gesagt…

hach - deine Fotoseiten sind einfach berauschend - da werde ich ganz melancholisch das ich irgendwie nicht durchhalte...