Mittwoch, 16. März 2011

Kleiner Aufwand, großes Kino: Lachstartar

In diversen Varianten haben wir Fischtartar schon in Frankreich gegessen und genossen. Und zu Hause haben wir dann an unserer ganz eigenen Version dieser leckeren Vorspeise "geschraubt", die ich euch gerne verraten möchte.


Und wer jetzt denkt "Iiiiiiiih, roher Fisch!" - im richtig frischen Zustand ist Lachs einfach nur ein super zarter Hochgenuss, nix fischig-glibberig oder so! Aber nun zum Rezept:


Lachstartar

Zutaten für 4 Personen:
400 g ganz frischer Lachs, klein gehackt
1/2 Apfel, klein gehackt
1 Hand voll Glatte Petersilie, fein gehackt
1/2 Hand voll Koriander, fein gehackt
1 Stange Sellerie, geschält & fein gehackt
2 El Joghurt-Mayonaise
2 El Frühlingszwiebel (nur die grünen Enden), fein gehackt
Saft einer halben Zitrone
Salz
Weißer Pfeffer
2 Scheiben Schwarzbrot

Zubereitung:
Alle frischen Zutaten mischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus dem Schwarzbrot mit einem Servierring 4 Kreise ausstechen. Auf den Schwarzbrotkreisen im Servierring das Tartar anrichten.

Et voilá!

Kommentare:

Julia / Julischka22 hat gesagt…

hhhhmmmm, Jessica! Was für ein irre tolles Rezept! da läuft mir echt das Wasser im Mund zusammen!
Gerade gestern habe ich eine Kochsendung gesehen und da hat der Koch gesagt, dass man das Messer etwas befeutchten soll, damit der frische Lachs/ Fisch nicht so am Messer klebt! Vielleicht hift es ja dir oder anderen Köchen beim Nachkochen!
Vielen lieben Dank nochmal für das Rezept!

Julia

Schnubbeldupp hat gesagt…

Das hört sich ja total lecker an. Ein leckeres Gericht für meinen Mann und mich.
Mein Gehirn hat beim Lesen des Titels erstmal auf bekannte Buchstabenfolgen zugegriffen: Lach-Start-Ar...?
Vielleicht macht's lustig...

Liebe Grüße
Anja