Donnerstag, 28. Oktober 2010

Kochen 2.0 - Tarte provencal

Gestern ist bei uns eine wunderbare Küchenhilfe aka super-duper Küchenmaschine (eine Kenwood KMC560) eingezogen. Ich bin völlig begeistert in Anbetracht der neuen Möglichkeiten. Den ersten Test hat sie mit Bravour bestanden:

Tarte provencal






(Das Foto ist frisch aus der Küche, daher leider mit mäßiger Qualität.)

Und hier kommt das (aus div. Rezepten modifizierte) Rezept:

Zutaten:
250 g Mehl (halb Weizen-, halb Roggenmehl habe ich genommen)
100 g kalte Butter, in Flocken plus etwas Butter für die Form
150 g Joghurt
Prise Salz
Olivenöl
1/2 große Gemüsezwiebel, fein gehackt
2 Zucchini, gewürfelt
1 rote Paprika, gewürfelt
100 g Champignons, gewürfelt
2 Tomaten, entkernt und gewürfelt
2 TL Kräuter der Provence
3 Eier
200 g Saure Sahne
150 g Parmesan, gerieben

Zubereitung:
Für den Mürbeteig in der Küchenmaschine oder mit dem Handrührgerät die Butterflocken ins Mehl einrühren bis das Ganze die Konsistenz von Paniermehl hat. Dann die Joghurt und Salz dazugeben und so lange mixen bis ein glatter Teig entsteht. Den Teig mit den Händen in der gefetteten Tarteform verteilen und kalt stellen.

Ofen auf 200 Grad vorheizen.

Eine große Pfanne erhitzen, und mit etwas Öl das gehackte Gemüse bis auf die Tomaten unter Rühren dünsten - es sollte weich sein aber noch Biss haben. Dann die Tomatenwürfel und Kräuter unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Eier verquirlen und mit saurer Sahne und dem Käse mischen. Den Mix mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Gemüsemischung auf dem Tarteboden verteilen und den Eiermix darüber verteilen. Im Backofen ca. 30 Minuten backen bis die Masse gestockt und gebräunt ist.

Dazu gab's bei uns Feldsalat mit Vinaigrette. Ein leckeres Abendessen!


So, jetzt werde ich mal schauen, was ich am Wochenende mit unserem neuen Spielzeug zaubern kann!


Keine Kommentare: