Dienstag, 12. Februar 2008

Ein Huhn für Rena

Das Kochen kann ich dir leider nicht abnehmen, Rena ;-) ... aber ich stelle hier gerne eins der auf dem Layout zu sehenden Gerichte als Rezept ein! Es ist super einfach und sooooo lecker ...

Poulet rôti tout simplement
- Ganz einfaches Brathuhn -
(aus: "Ripailles" von Stéphane Reynaud)

{Zutaten}
1 Hühnchen (ausgenommen)
1 Becher Frischkäse mit Kräutern (z.B. Boursin oder Bressot)
1 Bund fr. Kräuter (Estragon oder Rosmarin oder ...)
3 Knoblauchzehen
Salz
Olivenöl

{Zubereitung}
Kräuter hacken, Knoblauch schälen. Frischkäse mit Kräutern & Knoblauch mischen. Das Huhn damit füllen. Evtl. mit Streichhölzern oder Küchengarn die Öffnung verschließen. Das Huhn außen mit Salz & Öl einreiben und im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad für 1 Stunde (bzw. bis es schön gebräunt ist) garen.

Als Beilagen hatten wir dazu Gemüse & Kartoffeln aus dem Ofen (diverses Gemüse in Stücken & kleine Kartoffeln/Drillinge mit etwas Öl & Gewürzen mischen und auf einem Blech zusammen mit dem Huhn garen).

Bon appetit!

Kommentare:

Rena hat gesagt…

Jessica - du bist die Beste!Dein Rezept kommt mir wie gerufen, da wir am Wochenende Besuch von Freunden haben werden. Und da quatschen wir lieber mit ihnen, als stundenlang in der Küche zu stehen.Ab in den Ofen und feddisch ! Allerbesten Dank !!

Anonym hat gesagt…

Boah, klingt das lecker! Das probier ich glatt auch mal! Danke für's Rezept!!
LG von der Grid