Sonntag, 14. Dezember 2008

Findlink #22

Noch nicht genug Weihnachtsideen? Ich bin bei Brigitte.de gerade über diese Ideen zum Selbermachen gestoßen:

BRIGITTE.de: Deko-Ideen für den Advent

Ganz zauberhafte Sachen sind dabei!

Sonntag, 7. Dezember 2008

*gewürfelt*

Ich liebe Würfel! Daher gibt's heute im Forum-Adventskalender diesen Fotowürfel von mir als Anleitung inkl. Schnittmuster:

Natürlich auch als stehende Variante abwandelbar:

Findlink #21

Heute hab ich mal ein weihnachtliches Fundstück aus den Weiten des Webs für euch gefischt:

Elise Blaha: Handmade Holiday 2008

Elise zeigt nette Ideen zum Selber-/Nachmachen ... den Bottlecap-Kranz finde ich witzig. Und den Blätter-Kranz ganz am Ende werde ich glaube ich nachahmen. Bin gespannt, was noch kommt!

Freitag, 5. Dezember 2008

*happy nikolaus*

Na, erwartet euch morgen (eher: gleich) ein Stiefel vor der Tür? Hier steht schon seit ein paar Tagen ein Wichtelpaket für mich (aus dem Nikolauswichtel-Kreis in Danis Forum) ... bin schon seeeeehr gespannt! Und auch ein bisschen stolz, dass ich noch nicht vorzeitig reingelugt habe. ;-))

Und das sind die Ergebnisse des erwähnten Plätzchenbackens:
... Mandel-Biscotti, Linzer Herzen und Panforte - die ich im Schweiße meines Angesichts fabriziert habe! Nee, Backen ist echt nicht meine Stärke ... ach ja, und die Espresso-Tassen im Hintergrund hatte mein Liebster in seinem Adventskalender.

Und was auch nicht fehlen darf im Advent: Bratäpfel!
... mit einer "Freestyle-Füllung" aus Rosinen, Rum, Butter & Rohrzucker. :-) Diät im Dezember geht gar nicht, oder?!

Noch November

Eigentlich hab ich schon die ganze Woche frei, aber so richtig Lust zu Scrappen überkam mich erst heute. Die Tage davor standen ganz im Zeichen von Terminen, Geschenke-Shopping (ich hab jetzt alles, jaaaa!) und Plätzchenbacken. ;-)

Bevor mich das Dezember-Kit von Dani erreicht (irgendwie hat Hermes momentan was gegen mich ... *grmmmpf*), hab ich endlich mal mit dem November-Kit gespielt ...

Eine kleine Dokumentation meiner 4 Wochen Reha:
Sonstiges Material:
Papierdraht
Titelbuchstaben (mit Inkadinado Alphabet Stamps gestempelt, ausgeschnitten & geinkt)


Die Fotos sind übrigens ursprünglich ein Foto gewesen - mit Corel Snapfire zu einem Layout zusammengepackt, im 20er Format drucken lassen, auseinander geschnibbelt und neu arangiert.



Und hier hab ich eine geniale Anleitung für eine "Double-Pocket-Card" von Barb Mullikin nachgebaut:
Das Beste: es wird dafür einfach nur ein Bogen doppelseitiges Papier 1 x eingeschnitten und mehrfach gefaltet. Sooo einfach! Ihr findet die Anleitung hier.


Zu guter Letzt noch ein paar schnelle Geschenkanhänger mit Scraps, Klartext Stempeln und Cuttlebug-Bäumchen:


Donnerstag, 4. Dezember 2008

Montag, 1. Dezember 2008

Advent, Advent ...

Schon entdeckt? In Danis Forum haben wir einen Ideen-Adventskalender auf die Beine gestellt. Moderatoren und Design-Team haben zusammen fleissig gewerkelt - und so gibt es jeden Tag ein Türchen mit einer netten Geschenk- oder Dekoidee zum nachmachen.

Das 1. Projekt ist dieser simple Foto-Schlüsselanhänger:
Wenn ihr wissen wollt, wie's geht, schaut mal ins Forum!

Und hier ein kleiner Vorgeschmack auf die anderen Ideen, die ich vorbereitet hab ...Aber es erwarten euch noch viel, viel mehr tolle Sachen von den anderen Mädels, der Adventskalender ist prallgefüllt. :-)

Mittwoch, 26. November 2008

*Advents-Crop am 14.12.*

Endlich darf ich es verraten:
Diesmal nur im kleinen, entspannten Rahmen. Einfach ein wenig zusammen scrappen - ich freu mich drauf und hoffe, ihr seid dabei!

Sonntag, 23. November 2008

VORGEMACHT #1 - Klappbuch

Kennt ihr diese Ansichtskarten-Leporellos, die es in Souvenirgeschäften zu kaufen gibt? Als ich mir so eins vor kurzem vom Schloß Versailles kaufte, dachte ich mir, dass das ja ein ziemlich praktisches Format ist, um eine Vielzahl an Fotos kompakt und handlich verpackt zu kriegen.


Also hab ich es nachgebaut ... und daraus eine kleine Anleitung für euch gemacht.

Material:
  • 2 Bögen Cardstock 12x12
  • gemustertes Papier (mind. 2 Stück à 9 x 14 cm)
  • Magnet-Snaps

Werkzeug:
  • Trimmer (oder Cutter & Lineal)
  • Falzbein
  • Geodreieck
  • Kleberoller

Anleitung:

Achtung: Um hinterher ein gerades Ergebnis zu haben, wo alles schön bündig aufeinander liegt beim Zusammenfalten, ist es wichtig die Maße genau einzuhalten!

1. Aus dem Carstock jeweils 2 Streifen von 15 cm Breite zuschneiden, dabei die Laufrichtung des Papiers beachten, damit es sich später leichter falten lässt.
Einen der 4 Streifen auf 11,6 cm kürzen.

2. Mit dem Falzbein und Geodreieck auf dem 1. Streifen Cardstock Falzlinien ziehen bei exakt 9,9, 19,9 und 29,9 cm.

3. Den Cardstockstreifen bei 9,9 cm nach innen knicken, den Rest wie ein Leporello (also abwechselnd nach außen und innen) falten und die Knicke mit dem Falzbein nachziehen. Es sollte dann so ausschauen:

4. Den 2. Streifen Cardstock bei 10, 20 und 30 cm falzen. Das erste Stück (also bei 10 cm) nach außen falten, den Rest wie ein Leporello - falls ihr strukturierten Cardstock verwendet, solltet ihr drauf achten, dass ihr bei allen Streifen die strukturierte Oberfläche auf einer Seite habt. Der 2. Streifen sollte dann so aussehen:

5. Den 3. Cardstock-Streifen bei 10, 20 und 20,6 cm falzen. Alle Stücke nach innen falten:

6. Den 4., kurzen Streifen bei 10 und 10,6 cm falzen und nach innen knicken:

7. Probeweise alle Stücke zusammenstellen - die späteren Verbindungsstellen hab ich hier mit "+" markiert:

8. Jeweils die kurze Lasche von außen mit Kleber bestreichen und Kante auf Kante unter das nächste Teil kleben:

9. Der Rohling ist jetzt fertig und sollte so ausschauen ... im ausgeklapptem Zustand:

... und zusammengefaltet:

10. Nun geht es ans Verzieren. Ich habe dazu auf die beiden Außenflächen (im zugeklappten Zustand) zunächst jeweils ein Stück Papier in 9 x 14 cm geklebt:

11. Unter der oberen Klappe hab ich zum besseren Schließen noch Magnet-Snaps geklebt. Dazu hab ich mir mittig mit ca. 1 cm Abstand vom Rand einen Punkt markiert, genauso auf der gegenüberliegenden Seite ...
... und die Snaps (zur Sicherheit mit zusätzlichem Kleber) befestigt:

12. Mein Klappbuch soll Heimat für meine Reha-Übungen werden. Gefüllt hab ich es noch nicht, aber so sieht es jetzt bei mir aus:
Wie ihr seht: viel Platz! Wenn ihr auf jede Innenseite Fotos klebt, reicht es für 10 Stück. Wenn ihr auch noch die Außenseiten mit Fotos bestückt wird es wahrscheinlich zu dick zum Zusammenfalten, das müsst ihr ggf. ausprobieren.

Und so schaut es zusammengeklappt aus:



Ich hoffe, ich hab es verständlich erklärt. Ihr dürft meine Anleitung gerne für private Zwecke benutzen! Und ich freu mich, wenn ihr vielleicht einen Link zum fertigen Ergebnis als Kommentar hinterlasst.

Sonntag, 16. November 2008

December Daily - meine Version

Nach Ali Edwards und Inchens Vorbild hab ich mir auch ein "Tagebuch" für den Dezember gemacht. Es ist bunt gemixt - und so hab ich auch einiges an weihnachtlichen Papierresten und übriggebliebenen Zahlen-Stickern "verwurstet":


Ich wollte das Album auf jeden Fall so gestalten, dass ich im Dezember nur noch Ereignisse und Gedanken festhalten muss und hier und da noch ein Foto ergänzen kann. Ohne Zwang. Die Zeit vor Weihnachten ist doch eh schon immer knapp genug.

Die Einsteckhüllen wie bei Tag 2 sind übrigens gekürzte Sammelkarten-Hüllen, die ich mir letztens in Belgien gekauft habe. Die werde ich auf jeden Fall noch öfters einsetzen.

Lesetest #3: Sharing your story von Ali Edwards

Endlich ist Alis neues Buch bei mir eingetroffen! Hat etwas länger gedauert, da ich irgendwie immer zu spät war und es mir gerade vor der Nase weggeschnappt wurde.


{ Sharing Your Story: Recording Life's Moments in Mini Albums }

Inhalt:
Ali Edwards hat sich zusammen mit anderen wie Emily Falconbridge oder Mou Saha ganz der Liebe zu Mini-Books gewidmet. Gezeigt werden eine Vielzahl an unterschiedlichen Werken, die sortiert sind nach Themen wie Gift Albums, Travel, Record-Keeping etc. Es gibt zu jedem Buch mehrere Fotos und eine kurze Beschreibung sowie Ideen zu alternativen Inhalten. Materialangaben werden zwar auch gegeben, aber detaillierte Anleitungen sind nicht enthalten. Allerdings gibt es am Ende allgemeine Erklärungen wie verschiedene Arten und Bindungen.

Fazit:
Alis neues Buch ist auf jeden Fall eine Inspirationsquelle für alle, die (selbstgebundene) Mini-Scrapbooks lieben. Beim ersten Querlesen hab ich direkt Lust bekommen loszulegen. Und nicht mehr und nicht weniger erwarte ich von Scrapbooking-Lektüre.

Vorab hab ich auch viel negative Kritik über das Buch gelesen - scheinbar waren einige enttäuscht, dass nicht nur Alis Mini-Books enthalten sind. Aber gerade das macht das Buch für mich wertvoll und interessant, da die Vielfalt so größer ist. Und: Von der Idee gehen alle Beispiele in die gleiche Richtung - eine abgeschlossene "Geschichte" mit Anfang und Ende erzählen und auch die kleinen Details des Alltags so zu dokumentieren.

Es geht in diesem Buch auf jeden Fall mehr um die Themen und Inhalte als um Gestaltung und Bau der Mini-Books. Für Anfänger mag das unzureichend sein, aber mit etwas Erfahrung findet man hier zahlreiche Anregungen zum Nachmachen.

Samstag, 15. November 2008

*wieder da*

Falls mich wer vermisst hat: ich war 4 Wochen zur Reha und in dieser Zeit nur sporadisch online. Und wem es gar nicht aufgefallen ist, dass ich so still war, auch nicht weiter schlimm. ;-)

Jedenfalls: Ich bin wieder zurück aus dem "Trainingslager" ... mit verdorbenem Magen (wieso gibt man "kranken" Menschen nur Essen, das erst recht krank macht???), gestählten Muskeln und vielen nachdenklich stimmenden Eindrücken. Ganz hab ich mein Ziel noch nicht erreicht, wieder völlig "mit beiden Beinen im Leben zu stehen", aber ich habe zumindest ein gutes Stück des Weges geschafft. *ufff* Jetzt freu mich auf jeden Fall wieder zu Hause zu sein und auch wieder Zeit zum Scrappen zu haben ... Man sieht/hört/liest sich!

Montag, 13. Oktober 2008

Essen, Paris und der Advent

Neben den Vorbereitungen für die Reha lebe und scrappe ich zwar (mehr oder weniger), aber irgendwie komme ich nicht hinterher alles zeitnah zu fotografieren und hier zu zeigen. *grmmpf* Naja, daher gibt's heute mal wieder einen ganzen Schwung. ;-)

Das sind die August- und September-Layouts "aus der Küche":

Anfang September waren wir für ein Wochenende in Paris. Schön war's! Wie immer. Ich liebe, liebe, liebe diese Stadt! Die Fotos habe ich mit Sketches aus Danis Layout-Workshop zusammengebracht:


*EDIT* Maren, du hast vollkommen Recht, müsste natürlich "08" heißen ... ;-))

Meine Weihnachtsvorbereitungen gehen weiter. Am Wochenende ist dieser handliche Adventskalender entstanden:
Ich hab ihn mal in irgendeinem Katalog gesehen und nachgebastelt. Ich hab auch ein Anleitung dazu verfasst - die findet ihr im Dani Peuss Forum.

Mittwoch, 1. Oktober 2008

Sonntag, 28. September 2008

*urlaubsreif*

Ich kann unseren Urlaub kaum noch erwarten! Sind ja "nur" noch knapp 3 Monate ... und zur Überbrückung hab ich schon mal das Reise-Journal gemacht. Inspiriert hat mich dabei Inchens Version eines Reisetagebuchs - so ähnlich wollte ich es auch haben.

Heraus gekommen ist dieses Buch in ca. 22 x 25 cm Größe - genug Platz für viele schöne Urlaubsmomente:

Ich hab mir die Seiten für den täglichen "Bericht" in der Größe des Umschläge selber gebaut in Photoshop - eine Premiere! Aber fürs erste Mal bin ich ganz zufrieden. Für jeden Tag des Urlaubs gibt es demnach eine Seite für Text, die Rückseite eventuell für Fotos und einen Umschlag für Quittungen, Broschüren, Visitenkarten etc.

Die Buchdeckel hab ich mit SEI aus Danis September-Kit bezogen und gebunden ist das Buch mit der BIA (1'' Draht).

Donnerstag, 25. September 2008

Advent, Advent ...

Ja, unglaublich aber wahr - ich denke schon an die Weihnachtszeit. Hängt vielleicht damit zusammen, dass bei mir im Job Weihnachten quasi schon am 24. Juli beginnt ... ;-) ... letztes Wochenende hab ich mich an den Adventskalender für meinen Liebsten gemacht. Ich hatte einen Blanko-Kalender bei VBS gekauft ...


... und mit Weinachtspapierresten vom letzten Jahr, Kreis- und Quadratstanzern und gecuttlebugten Zahlen bearbeitet:

Natürlich noch leer. Aber die "Füllung" ist schon auf dem Weg ... sagte ich schon, dass Weihnachten bei mir etwas früher beginnt? ;-)

Mittwoch, 24. September 2008

*zen*

Heute schon etwas "Zen-Wahrheit" gehabt? Ich bekomme meine tägliche Dosis via zen-guide ... und die heutige passt einfach perfekt zu meinem Tag:

Die höchste Wahrheit ist nicht schwierig
und lässt keine Wahl zwischen Zweierlei zu.

Seng-ts an

So einfach ist das! Da hab ich NIX hinzu zu fügen. :-)

Dienstag, 23. September 2008

Karten, Karten, Karten!

Am 4.10. dreht sich im Dani Peuss Forum alles um Karten. Es ist der "World Cardmaking Day" und zur Feier des Tages ... tadaa ... gibt es einen Karten-Crop mit jeder Menge Inspirationen, Anleitungen, Challenges etc. Ich bin auch schon mit meinen "Kolleginnen" kräftig am Vorbereiten ... ihr dürft gespannt sein! ;-) Ich würde mich jedenfalls freuen, dort viele bekannte und auch neue Gesichter zu sehen!

Montag, 22. September 2008

... volle Ladung!

Heute gibt's die volle Ladung mit allem, was sich so getan hat in meinem Scrapreich ...

... von Magneta und Manuela aka die Schnipselfront hab ich diesen Award verliehen bekommen:
Vielen Dank, meine Lieben! Eigentlich sollte/müsste ich diesen den "Regeln" nach nun weiterverleihen. Aber wenn ich mich so umschaue, haben ihn schon so viele Bloggerinnen erhalten ... daher stattdessen ein dickes, fettes Kompliment in die Runde: Seit ich vor 2 Jahren mit dem Scrappen anfing, hat sich in der deutschen Scraplandschaft so viel getan! Und vor allem an der steigenden Zahl meiner Blogfeeds merke ich das. So viele tolle Mädels, die mich mit ihren Layouts, Fotos oder einfach nur Worten begeistern und inspirieren, zum Lachen bringen oder mich auch manchmal schlucken lassen! Schön, dass es euch gibt! (Auch wenn ich momentan gar nicht mit dem Lesen nachkomme ...)


... ja, und die Pedi hat mich getagged und fragt nach meinen 3 Lieblingslayouts! Gar nicht so einfach ... ich hab mich auf 2008 beschränkt, das hat das ganze zumindest eingegrenzt ... et voilá:

1 JAHR ist eins meiner persönlichsten und "heikelsten" Layouts ... ich habe lange, lange überlegt, ob ich es überhaupt mache, und wie ich es dann umsetze, und ob ich es dann zeige ... ich hab es getan und ich bin froh drum, denn es war Teil der meines Weges:

DIE BRAUT ist ganz anders als meine anderen Layouts, besonders Türkis ist eine Farbe , die ich sehr selten benutze. Aber gerade deswegen mag ich es - manchmal muss man auch was neues ausprobieren, oder?
FREITAG IST BURGERTAG zeigt ein Stück alltägliches Ritual, das macht es für mich irgendwie "wertvoll". Ich will mich doch später nicht nur an schöne Urlaube und große Meilensteine erinnern, sondern auch an den Alltag, die kleinen, persönlichen Dinge. Ach, und außerdem mag ich die Titelbuchstaben so sehr. ;-)

Auch hier fällt es mir schwer, das Stöckchen weiterzugeben, weil schon einige dabei waren ... daher: fühlt euch frei und nehmt das Stöckchen einfach auf - ich bin neugierig auf eure 3 Lieblinge!


So, und jetzt noch ein paar Layouts, die in der letzten Zeit entstanden sind ...
... für die KOMM SPIELEN Challenge zum Thema "Materialschlacht mit Buttons & Co.":

... und die nächsten drei beim Dani Peuss "14 Tage, 40 Layouts" Workshop: