Mittwoch, 29. August 2007

Wer ist sie?

Das Projekt dieser Woche in Danis Online-Workshop hat es wirklich in sich! Wir sollten ein Album über uns selbst machen - unter dem Titel "Wer ist Sie" ist das Journaling in der dritten Person geschrieben, geordnet nach Themen/Kernaussagen und ergänzt durch viele Fotos. Ich zeige hier nur einen Teil, da die einzelnen Seiten teilweise sehr persönlich sind ...


Dieses Projekt war für mich gleichzeitig schön und anstrengend - ich musste die positiven wie auch schmerzvollen Ereignisse aus meinem Leben Revue passieren lassen. Aber was soll ich sagen: es ist MEIN Leben, und erst die Erfahrungen - gut wie schlecht - machen einem zu dem, der man heute ist, oder?

Sonntag, 26. August 2007

*hibbelhüpffreu*

Nadine hat mich ausgewählt, in ihrem Kreativteam für JUST 1 word dabei zu sein für die kommenden 3 Monate - ich freu mich riesig!!! Und ich hoffe auf viele interessante Wörter, die auch andere zum Mitscrappen inspirieren.

Freitag, 24. August 2007

JUST one word - KW34

Das aktuelle Wort bei JUST one word lautet "Seite". Meine Assoziation dazu ...
Material: CS - DCWV; PP - Basic Grey Infuse; Blume - Prima; Schrift - Pabloco; Swirl - ??

Vogelfrei & Pasta

So eine doofe Erkältung hat mich die letzten Tage genervt - und vom Scrappen abgehalten. Nun bin ich aber wieder raus aus dem Bett, die Nase läuft nicht mehr und es war wieder Zeit für was Kreatives ...

Für die aktuelle Farb-Challenge bei Challengetime (#42):Material: CS - Canson; PP - Junkitz; Stempel - 7gypsies; Ribbon; Brads; Sakura Glaze; Pilot TwinMarker


Und einfach nur so aus Resten von Danis Online-Workshop:
Material: PP - K&Company; CS - ?; Stempel - Klartext + Making Memories

Wie man unschwer erkennen kann, hab ich gerade meine "schlichte Phase". Irgendwie ist mir momentan danach - klar fokussiert, mit eindeutiger Aussage, nicht verworren und verspielt, ohne viel Schnick-Schnack ... Sicherlich inspiriert durch Dani Peuss Workshop. Und vielleicht auch, weil ich momentan gerade die Klarheit und Geradlinigkeit im Leben vermisse.

Schönes Wochenende!!

Montag, 20. August 2007

Schöne Grüße von der Nachtschicht

Danis zweites Projekt ihres Online-Workshops hat mich wachgehalten ... aber es hat Spaß gemacht! So sind ratz-fatz über Nacht 4 Einzel-Layouts entstanden:


No.1 - Thailand:
... ich war leider nicht selber dort - das Foto hat ein Freund gemacht im Juli.

Material: Dani's Kit plus Stempel von Memories Direct, Sticker von 7gypsies und schwarzen Gelstift



No.2 - Blumen:
Material: Dani's Kit plus Stempel von Stempel von FancyPants und schwarzen Gelstift
Journaling: Ihre Schönheit ist nur von kurzer Dauer. Aber frische Blumen in der Vase sind die beste Deko, die man sich denken kann.



No.3 - Tag am Meer:

Material: Dani's Kit plus Sticker von 7gypsies und weißen Stift von Sakura Glaze

No.4 - Neue Freiheit:

Material: Danis Kit plus schwarzen Gelstift, Sticker von 7gypsies + Dymo

Journaling: Am 12.3.07 war es soweit. Nach einem dreiviertel Jahr ohne Auto war ich endlich wieder mobil. Ein Polo mit Handbedienung macht es möglich, dass ich auch mit zwei lahmen Füßen autofahren kann. Da fiel die Trennung vom Mini auch leicht.

Der Nachteil an meinem Tempo? Jetzt muss ich wieder eine ganze Woche auf das nächste Projekt warten!

Sonntag, 19. August 2007

Getagged!

Die liebe Maren hat mich getaggt! Es geht um Musik ...

1. Wie heißt dein momentanes Lieblingslied und von wem ist es?
Momentan ist das "Down on my knees" von Ayo ... so richtig schön groovy:


2. Von welchem Lied kannst du den Text in und auswändig und wieso ?
Leidlich auswändig kann ich sehr viele Liedtexte. Aber es gibt zwei, wo ich besonders textsicher bin und sie auch immer wieder unter der Dusche singe (sorry, diese Angewohnheit ist vererbt - danke Papa!): Under the Bridge von den Red Hot Chilli Peppers - so schön melancholisch! - und Summertime - so schön getragen - z.B. in der Version mit Ella. Das sind einfach Lieder, die mich schon sehr lange begleiten.

3. Welche CD hast du dir zuletzt gekauft?
Via iTunes hab ich mir gerade gestern das Album ("Joyful") von Ayo gekauft. Zum Anfassen war das zuletzt im Juni das neue Album von Pink Martini ("Hey Eugene").

Ich spare mir an dieser Stelle das Weitertaggen, da schon die meisten dran waren oder zumindest die, deren Blogs ich regelmäßig lese. Aber ich freu mich, wenn jemand diese Fragen von sich aus mitnimmt und beantwortet. Einfach ein Kommentar hinterlassen, damit ich euch finde! ;-) Bin doch neugierig ...

Samstag, 18. August 2007

Mut für JUST one word

Das aktuelle Wort bei JUST one word lautet Mut. Ich hab hin und her überlegt, was ich damit anstellen könnte ... und beim Durchforsten meiner Fotos bin ich auf dieses Bild gestossen: Der Altglas-Container auf einem Hotelparkplatz in Belgien. Diesmal also ein eher "philosophischer" Ansatz ... ;-) Die Aufteilung ist übrigens inspiriert von Danis Make & Take 1 im Online-Workshop.


Material: CS - Canson + Bazzil; PP - 7gypsies; Buchstaben - American Crafts; Brads - Rayher; Blumen - Artemio; weißer Stift - Sakura Glaze; schwarzer Stift - namenloser Gelstift; Blings - Weltbild

Journaling: Kann man sich Mut wirklich antrinken? Ich glaube nicht. Denn die wirklich mutigen Entscheidungen im Leben brauchen mehr als einen Container voll Wein.

Freitag, 17. August 2007

Pause!

Hab beschlossen: heute lege ich mal eine Scrap-Pause ein. Die letzten Tage war ich seeeeeehr fleißig - 6 Layouts (3 darf ich davon noch nicht zeigen), 2 Mini-Books und 1 Hochzeitsgeschenk für eine gute Freundin (kann ich natürlich hier auch noch nicht zeigen) sind seit Sonntag entstanden.

Dafür gibt's heute was aus dem Backofen ... Madeleines! Das ist die erste Ladung (minus 1 Probe-Madeleine *yumm*):
Holgi, falls du das liest: du hast sie dir gewünscht, du bekommst sie ... und: leg heute besser keine Überstunden ein - die leben nicht lang! ;-)

Dienstag, 14. August 2007

Challengetime & Just 1 word

Bevor ich gute Nacht sage, noch 2 Layouts ...

Challengetime #41 "Sommerferien":
Material: CS - Canson; PP - American Crafts; Buchstaben - Zweckform; Sticker - 7 gypsies; Stift - namenloser Gelstift + Pilot Lettering Pen; Karteikarte; Ink - ColorBox
Journaling:
Sommerferien 2007? Die fallen leider aus. Während ich zu Hause rumkrebse und mich von den OPs erhole, träume ich vom Urlaub am Meer. Ich zehre dabei von meinen Erinnerungen an die Bretagne. Gut zu wissen, dass die Bretagne auch im Winter reizvoll ist ...


Just 1 word "Bewegen":
Material: CS - Canson; PP - American Crafts; Buchstaben - American Crafts; Sticker - 7 gypsies; Stift - namenloser Gelstift + Pilot Lettering Pen
Journaling:
Nach der 1. OP am 16.4.07 war meine Wirbelsäule instabil. Das bedeutete: nur liegen, und zwar achsengercht, bis zum 23.4. Jede kleine Bewegung war gefährlich und verursachte extreme Schmerzen. Nach der 2. OP hatte ich zwar auch erst Bettruhe, aber mein Rücken war stabil. Vergessen werde ich diese "unbewegliche Zeit" wohl nie.
Und gute Nacht ...

Montag, 13. August 2007

Worth a thousand words

So, und das (erste) Album zu Shimelle's Class "Worth a thousand words" hab ich auch fertig ... Die Aufgabe war 10 Fotos mit begrenztem aber prägnantem Journaling in einem einfach gestalteten Minibook zu vereinen. Ohne viel Schnickschnack soll hier der Fokus auf den Bildern liegen. Ich hab als Thema unsere Liebe für gutes Essen gewählt ...

Material: Kunststoffhefter aus dem Supermarkt (Frankreich); CS - Canson; PP & Chipboard - Cosmo Cricket; Stift - namenloser Gelstift; Stanzform - Quickutz; Titel vorne & hinten - Printout von Shimelle

dani@home - Projekt 1

Heute war es endlich soweit - Danis Online-Workshop hat begonnen! 6 Wochen lang bekommen wir jede Woche ein Projekt (plus weitere Make&Takes).
Los ging es mit einem Minibook über einen vergangenen, bislang nicht verscrappten Urlaub. Ein echtes Problem für mich! Denn auch früher schon hab ich alle (guten) Fotos ins Fotoalbum geklebt - wo ich sie jetzt auch nicht rausrupfen wollte - und den Ausschuss habe ich vor irgendeinem Umzug mal entsorgt ...
Also ist es bei mir kein richtiger Urlaub, sondern "nur" ein Kurztrip nach Paris in 2004. Zum Glück hatte ich den heutigen Tag zur freien Verfügung und hab es schon fertig! Ich hab mir nämlich vorgenommen bei diesem Online-Workshop (im Gegensatz zu den anderen bei Big Picture) am Ball zu bleiben und nicht immer hinterher zu scrappen. ;-) Et voilá:



Material: Material-Kit zum Workshop (u.a. PP von Scenic Route Paper); Punktkreis-Stempel - 7gypsies; runde Stanzform - Quickutz

Sonntag, 12. August 2007

Scrap & Write Challenge #2

Auch Marens zweite Challenge konnte mich wieder zum langen Journaling verführen ...



Material: CS - Canson; PP - Basic Grey; Sticker - 7gypsies; Buchseite; Ink - ColorBox; Schrift - Book Antiqua & Courier New


Journaling:
Das erste selbst gelesene Buch, das mich in seinen Bann gezogen hat, war der 1. Band von „Reiterhof Dreililien“. Ich habe die gesamte Reihe verschlungen und immer wieder und wieder gelesen. Ich bin eingesunken in diese Welt, hab mit den Charakteren gelebt und davon geträumt, diesen Ort wirklich einmal zu finden.

Aber auch die Geschichten von Astrid Lindgren oder Enid Blyton haben mich durch meine Kindheit begleitet.

Als Kind habe ich sehr viel gelesen und ich hatte einen Ausweis der Kinderbücherei. Dort habe ich allein oder mit Freundinnen viel Zeit verbracht. Meist habe ich mir aber mehr Bücher ausgeliehen, als ich bis zum Rückgabetermin lesen konnte.

In der Oberstufe war für mich klar, dass ich Deutsch als Leistungskurs wähle. Ich habe das Fach geliebt, aber andererseits ging in dieser Zeit auch meine Lust am Lesen „nur für mich“ verloren. Lesen wurde zur Pflicht. Auch im Studium musste ich viel Lesen.

Mittlerweile sind Bücher wieder ein fester und freiwilliger Bestandteil meines Lebens. Im Alltag lese ich weniger, da mir meist die Zeit und vor allem Ruhe fehlt. Dafür verschlinge ich im Urlaub immer ein Buch nach dem anderen. Ich bin froh, dass Holger auch so gerne liest und wir diese Leidenschaft gerade im Urlaub teilen können. Wir sitzen dann stundenlang schweigend nebeneinander – mit unseren Büchern, einer Tasse Tee oder einem Glas Wein.

Auch wenn ich gerne in einem Buchladen stöbere, kaufe ich die meisten Bücher aus Bequemlichkeit übers Internet.

Meine Lieblingsbücher bleiben im Regal. Andere verkaufe ich über Amazon Marketplace oder Ebay. Aber ich verleihe und verschenke auch gerne Bücher. Es macht mir nichts aus, mich von ihnen zu trennen, da ich sehr selten ein Buch zweimal lese und die Geschichte ja in meinem Kopf erhalten bleibt. Was ich überhaupt nicht kann: Bücher wegschmeißen. Eine echte Sünde!

Bücher sind für mich vor allem Entspannung und ein Ausflug in eine andere Welt.

Ich lese momentan am liebsten gut recherchierte historische Romane wie von Rebecca Gablé und gut geschriebene Liebesgeschichten wie von Cecilia Ahern oder Nicholas Sparks. Das sind Bücher in die ich ganz und gar eintauchen kann. Da vergesse ich alles um mich herum. Und jedes Mal wenn ich den letzten Satz gelesen habe, überkommt mich echte Traurigkeit. Ich muss mich von den Personen des Buchs trennen und diese gerade kennen gelernte Welt wieder verlassen. Aber es gibt ja zum Glück immer wieder das nächste gute Buch!

Jetzt ist es raus ...

70%How Addicted to Blogging Are You?

Mingle2 - Dating Site

Samstag, 11. August 2007

Heut' gibt's nur was auf die Ohren ...

Dieses Lied ist für mich Sommer pur ... Musik an, Augen schließen und ich bin am Meer ...



Und das macht (mir) einfach nur gute Laune:




Ich wünsche euch allen ein wunderbares Wochenende!!

Donnerstag, 9. August 2007

Filmreif

Schon länger wollte ich die Fotos von unserer DVD-Sammlung (... oder DVD-Sammelwut?) verscrappen. Die aktuelle Materialchallenge von Challengetime und der aktuelle Pencil Lines Sketch waren da die nötige Inspiration ...

Material: CS - A Division of Creativity; PP - Dream Street Papers; Stempel - aus einem Swap; Blumen - Prima; Chipboard - CherryArte + Basic Grey; Schrift - AnchorSteamNF; Ink - Clorbox ... und der wunderbare Buchhalter ist ein Ebay-Fundstück

Journaling: Gezählt habe ich sie nicht, aber es sind viele ... sehr viele. Zwei hohe Schuhschränke füllt unsere DVD-Sammlung. So sieht es eben aus, wenn zwei Filmfabs zusammenziehen. Die Bandbreite ist groß - von platten Actionfilmen bis cineastischen Hochgenüssen ist alles vertreten. So haben wir für jede Stimmungslage den passenden Film. Und ein verregneter Sonntag mit guten Filmen ist einfach das Beste!

Auf dem Foto sehe ich, dass das "Filmreif" nachträglich verrutscht ist ... *grrrmpf*

Mittwoch, 8. August 2007

Wieder da ...

Wir sind zurück und das "Experiment Travel Journal" ist geglückt! Hat echt Spass gemacht abends alles vom Tag zusammen zu tragen, dann wenn die Erinnerungen noch ganz frisch sind - ein wenig Journaling, die Bildauswahl und fertig!

Das war mein Werkzeug:

Das ist eine Seite in Rohform:

Und hier im fertigen Zustand:

Die Fotos habe ich übrigens heute nachträglich zu Hause ausgedruckt. Im Hotel hab ich nur auf der Digicam die Bilder ausgewählt. Für einen längeren Urlaub würde ich wohl meinen kleinen CANON Selphy Fotodrucker mitnehmen.

Also für den nächsten Urlaub werde ich sicherlich wieder ein Travel Journal in irgendeiner Form mit im Gepäck haben. Ach ja, und die Zeit im Elsass war insgesamt sehr, sehr schön. ;-) Da wir diesen Sommer nicht urlauben können, war es wenigstens mal ein kleiner Ausflug aus dem Alltag. Das Wetter hat auch perfekt mitgespielt und der Regen kam erst, als wir auf dem Rückweg waren. Perfekt! Ach ja, und ein wenig Scrap-Shopping hab ich auch betrieben - hier ist meine Beute aus einem französischen Supermarkt:

Donnerstag, 2. August 2007

On the road

Am Samstag geht's los! Wir fahren für ein verlängertes Wochenende ins Elsass (hier hin) und am Dienstag weiter nach Tübingen (OP-Nachkontrolle). Auch wenn es nur 4 Tage sind, will ich ausprobieren wie es mit einem direkt auf der Reise geführten Travel Journal ist. Mal schauen, ob das was für mich ist - mit begrenzten Ressourcen zu scrappen. Das ist der "Rohling":

Material: Paperbacks; CS - DCWV; PP - Rouge de Garance; Ink - Colorbox; Stempel: Klartext + ?; Blume - ?; Ribbon - diverse; Binderinge

Die Seiten sind soweit schon fertig gestaltet mit Stempeln und Ribbon. Die Paperbacks sind offen für Restaurantquittungen etc. An Werkzeug mit auf die Reise gehen nur Klebestift, Schere, Feile, 2 verschiedene schwarze Stifte sowie pink & schwarzes Stempelkissen ... hhhm, ob das reicht?


Und da meine Reha auch bald ansteht, hab ich mir ein Reha-Tagebuch gestaltet - in der Hoffnung, dass ich all meine Gedanken zeitnah aufschreibe. So kann ich dann die Pausen zwischen den einzelnen Therapien sinnvoll nutzen. ;-)


Material: Notizbuch (aus einem französischen Supermarkt); PP - Scenic Route Paper; Ink - Colorbox; Stempel: Klartext; Knopf - VBS; Ribbon - ?; Klammer - ?; Buchstabensticker - Zweckform; schwarzer Gelstift

Die linke Seite ist immer frei - für Fotos (9x12 passt) und sonstige Erinnerungsstücke.

Nat's Retrochallenge #7

Hier ist mein Beitrag zu Nat's Retrochallenge! Gute Frage, was ich alles werden wollte, als ich jung war - vieles! Unzähliges! An was ich mich erinnern kann: Tierpflegerin (ich liebte immer schon Tiere, aber puuuh, doch zu harte Arbeit), Architektin (nach einem Schülerpraktikum wusste ich: zu viel Mathe!), Produkt-Designerin (nach einem Artikel in einer Zeitschrift meiner Mutter kam ich auf die Idee, aber sie verlief sich im Sande), Karrierefrau (mit vager Vorstellung woraus diese Karriere bestehen sollte), Malerin (aber dann wurde mir klar, dass ich davon wohl nicht leben könnte), Psychologin (aber der Numerus Clausus ...) und Ergotherapeutin (mehr Zufall, dass es dazu nicht kam).

Material: CS - DCWV; PP - American Crafts; Tape - 7gypsies; Diarahmen - ?; Chipboard - Basic Grey (heat embossed mit weißem Embossingpulver); Stempel - 7gypsies; Ink - Colorbox; weiße Acrylfarbe

Die weißen Kreise sind übrigens mit einer Klopapier-Papprolle gestempelte Acrylfarbe ...