Dienstag, 31. Juli 2007

(sometimes) LIFE (really, really) SUCKS

Ich liebe das Leben, das Leben ist toll, la vie est belle ... aber dieser Schnappschuss von Vicky erinnerte mich gleich daran, dass das Leben (manchmal) auch (richtig) doof sein kann. Beispielsweise wenn am Freitag Zahnschmerzen noch zu einem eiligen Besuch auf dem Zahnarztstuhl zwingen ... *kotz* ... aber das Antibiotikum hat angeschlagen und IbuHEXAL 400 hat den Rest besorgt - danke Dr. G!

OK, jetzt also das Layout zum Thema:
Material: CS - Bazzil; PP - Rouge de Garance; Rubon; Schrift - Susie's Hand

Montag, 30. Juli 2007

Bitte lächeln ... Pencil Lines #43

Diese Woche ist Céline Navarro Gast-Designer bei Pencil Lines. Ihren Stil finde ich einfach nur genial, auch wenn ich selbst meist klassischer und schlichter scrappe. Aber ihr Sketch (#43) war definitiv eine Inspiration ...


Material: CS - Bazzil; PP - Rouge der Garance; Blume - Doodlebug; Transparencies (Klammern) - CreativeCreations; Slide Mounts; Schrift - Jenkins v2.0

Journaling:
"Das Lächeln ist ein Fenster,durch das man sieht,ob das Herz zu Hause ist.
Aus Rußland"

Scrap and write Challenge # 1 Urlaub

Marens Challenge war eine Herausforderung im wahrsten Sinne des Wortes für mich. Normalerweise entstehen meine Layouts relativ schnell und so wie es gerade "fliesst". Ein langes Nachdenken über die Gestaltung im Allgemeinen oder das Journaling im Besonderen ist eigentlich gar nicht mein Ding. Und das, obwohl das Texten ja mein täglich Brot ist. Oder gerade weil!? Keine Ahnung ...
Marens Fragenkatalog war jedenfalls eine guter Leidfaden zur eigenen Erinnerung. Vielen Dank Maren für die Gelegenheit, auch mal ein textlastiges Layout zu erstellen!


Material: PP - Basic Grey; Bastelpapier; Schrift - Bradley Hand und Susie's Hand; Tacker; Ribbion - unbekannt; Chalk; Ink - ColorBox; Blumen - Prima; Brads - MakingMemories

Journaling:
"Es gibt nicht den EINEN besonderen Urlaub, an den ich mich erinnere. Aber fest in meinem Gedächtnis verankert sind sicherlich die Wochenenden in Bouillon/Süd-Belgien. Zelten mit Freunden (in wechselnder Besetzung) direkt an der Semois. Es war während des Studiums, also zwischen 1995 und 1999. Die Idee dort hin zu fahren kam damals von Mike, der den Ort von Rudertouren kannte. Es waren meine ersten Camping-Erfahrungen. Wir hatten nicht viel Geld, da wir alle studierten. Aber mit einfachen Mitteln hatten wir jedes Mal eine unvergessliche Zeit. Zelt, Grill, Lagerfeuer, Kassettenrekorder, die Natur – der Fluss vor den Füßen und den Wald im Rücken -, belgisches Bier, gute Freunde und die Atmosphäre der Stadt.

Wir hatten immer einen Zeltplatz ganz unten direkt am Fluss – dort wo bunt gemischte Zelte standen und nicht zwischen den Wohnwagen. Die Ausstattung des Campingplatzes war eher einfach. Aber es hat gereicht. Der Chef des Platzes war sehr freundlich, allerdings haben wir es jedes Mal geschafft, dass er uns abends bei einem Rundgang zur Ruhe ermahnt. Mir war das jedes Mal furchtbar unangenehm.
Die meiste Zeit verbrachten wir auf dem Zeltplatz, saßen vorm Zelt, steckten die Füße in den eiskalten Fluss … Unsere Getränke kühlten wir immer am Flussufer im Wasser – gelegentlich holten wir weniger Flaschen raus, als wir reingelegt hatten. Ob es nun die Strömung war oder der durstige Angler ein paar Meter weiter!?

Mehrmals waren wir auf der alten Burgfestung in Bouillon oder haben einen Kaffee getrunken im Ort. Ansonsten haben wir uns selbst versorgt mit Grillen und Dosenravioli.

Diese Wochenenden waren Erholung pur und für mich eine ganz neue Erfahrung im Vergleich zu den Urlauben mit meinen Eltern. Wir hatten keine festen Regeln, keinen Plan, keine Uhrzeiten, an die wir uns halten mussten, brauchten nicht viel um Spaß zu haben.

Auch wenn ich mittlerweile nicht mehr Urlaub im Zelt mache, habe ich doch einiges aus dieser Zeit mitgenommen – vor allem das Gefühl von Freiheit, dass ich im Urlaub brauche."

Sonntag, 29. Juli 2007

Challengetime Sketch #38

Aus dem Challengetime Sketch #38 hab ich zwischendurch eine Karte gemacht - nix Wildes ...

Material: Karte & Umschlag - VBS; Buchseite; CS - Bazzil; PP - BasicGrey; Bastelpapier; Ink - ColorBox; Schrift - Bradley Hand

Samstag, 28. Juli 2007

Schatzsuche - für JUST one word & Pencil Lines

Heute hab ich mich mal wieder herausfordern lassen - von JUST one word ("Schatz") und Pencil Lines (Sketch #42):
Material: PP - leider unbekannt; CS - Bazzil; Blumen - Prima; Brads - diverse; Sticker - 7gypsies; Schrift - 2peas scrapbook

Journaling: eine reise gleicht bei uns auch immer einer schatzsuche. ohne ausfuehrlichen reisefuehrer und grossartige planung finden wir immer wieder neue schaetze - gemuetliche ferienhaeuser, besondere hotels, phantastische restaurants oder einzigartige plaetze.

Freitag, 27. Juli 2007

Fast wie Weihnachten ...

Gestern kam mein Gewinn von Teena - dieses geniale Buch:

Nach dem ersten Durchblättern war ich schon schwer begeistert. Jetzt muss ich mir mal richtig Zeit nehmen zum Lesen ... danke noch mal, Teena!!!

Und dann kam noch ein Dankeschön von Imme für mein Geburtstagslayout (das ich dummerweise scheinbar vergessen hab zu fotografieren vorm Verschicken *grrmpf*):

Montag, 23. Juli 2007

Ja so was!

Die liebe Teena hat mich zum

gekürt!!! Bin ganz platt vor Überraschung - und ich freu mich riesig! Danke, liebe Teena!

Die Anerkennung für besonders interessante (weibliche) Blogs gebe ich natürlich gerne weiter. Viele Blogs, die ich gerne & regelmäßig besuche, wurden schon genannt - aber auch auf die Gefahr hin doppelt zu küren ...

Andrea

Barbara & Ines

Conibaer

Heidi

Jana

Sonntag, 22. Juli 2007

Schnelle Nummer

Manche Layouts brauchen bei mir Stunden, das hier war in einer halben Stunde fertig:

Material: CS - Bazzil; PP - Chatterbox und unbekannt; Bling-Kreise - Heidi Swapp; Transparencies - selbstgemacht; Schrift - Susie's Hand; Buchseite; Ink - ColorBox und StazOn; Tacker

Das Format ist 8,5x11. Die meiste Zeit scrappe ich ja in 12x12, aber dieses Format hat u.a. den Vorteil, dass es sich in einem Rutsch scannen lässt. Scannen geht also doch für mich (siehe Post von gestern).

Pencil Lines #41 und mehr

Freitagabend hab ich die Fotos von unserem Shopping-Ausflug nach Belgien (ja, wir waren NUR zum Einkauf im Carrefour dort!) und unserem haarigen Feriengast Flip verscrapt. Für ersteres hab ich den Pencil Lines Sketch #41 benutzt ...

Material: CS - Bazzil; PP - Elsie; Alphas - American Crafts; Chipboard-Stern - BasicGrey


Material: CS - Bazzil; PP - Basic Grey Infuse; Alphas - Basic Grey Infuse; Chipboard-Kreise- BasicGrey; Journaling-Spot - 7gypsies

Für diese Layouts hab ich es mal wieder mit Scannen probiert, aber irgendwie ist das nicht mein Ding ... kann natürlich auch an meinem schwachbrüstigen Scanner liegen, aber sie sehen defintiv platt aus (beim 2. Layout kann man z.B. gar nicht erkennen, dass die Kreise unten Chipboard oder der Titel mit 3-D-Pads fixiert sind) und dann diese doofen Kanten und Schatten durchs Zusammensetzen ... ich hab's versucht, aber ich denke ich bleibe beim Fotografieren.

Freitag, 20. Juli 2007

So sieht's bei mir aus ...

Jana, du kannst ganz beruhigt sein. Auch bei mir herrscht das Chaos ...


*gettaged*

Zum ersten Mal und dann gleich doppelt - von Maren und Teena. Sieben Fakten über mich wollt ihr? OK, dann los ... aber Vorsicht, es wird lang!
  1. Ich gehe (meist) lächelnd durchs Leben. Ich glaube daran, dass man mit Freundlichkeit weiter kommt und vor allem selbst ein glücklicheres Leben hat. Und ein Lächeln kann oft viel bewegen.
  2. Ich mag keinen Filterkaffee. Ich trinke nur Espresso mit viel Zucker, Cappuccino oder Latte macchiato. Am liebsten hausgemacht mit einer unserer Blechkännchen vom Herd.
  3. Ich habe eigentlich Diplom-Pädagogik studiert (und auch abgeschlossen), arbeite aber jetzt für den Online-Shop eines großen Teleshoppingsenders als Texterin. Früher wollte ich "die Welt retten", heute brauche ich eine Tätigkeit, die mir Spaß macht (das Schreiben & Konzeptionieren), nette Kollegen und genug Geld zum Leben.
  4. Ich gehe (zu Hause) oft nicht ans Telefon. Ich weigere mich einfach ständig für jeden erreichbar zu sein. Wenn ich z.B. gerade esse, meine Lieblingsserie schaue oder schlicht nicht in Redestimmung bin, lasse ich einfach klingeln.
  5. Ich schaue viel fern und habe einige feste Termine in der Woche (Greys Anatomy, E.R., CSI ...) und meine absoluten Favoriten (Gilmore Girls, Sex and the city) auch auf DVD.
  6. Ich habe keine Kinder. Ich will auch keine. Und vor allem haße ich die Frage, warum denn bloß nicht. Ich bin jetzt 31 und bis jetzt tickt meine Uhr nicht. Vielleicht kommt das noch, man soll niemals nie sagen. Ich hab nichts gegen Kinder, aber ich kann mich mir selbst einfach nicht als Mutter vorstellen. Weil sich mein oder genauer gesagt unser Leben genau richtig und vollkommen und oft auch anstrengend genug anfühlt. Da fehlt nichts. Im Gegenteil: für einen weiteren Menschen wäre gar kein Platz. Klar, manchmal denke ich schon, ob ich vielleicht als verschrobene alte Dame mit 20 Katzen ende ... ;-)
  7. Seit 23.04.07 habe ich einen neuen Rücken. Als Baby hatte ich Krebs und in Folge der Bestrahlungen wuchs meine Wirbelsäule extrem krumm weiter. Und zwar so sehr, dass a) sämtlichen Ärzten vor meinem Röntgenbild immer das Kinn runter fiel und b) ich mit den Jahren immer mehr Probleme, vor allem mit den Beinen, bekam. Klar war, dass ich innerhalb weniger Jahre im Rollstuhl sitzen würde. Dieses Jahr habe ich mit dann zur OP entschlossen. Ich suchte mir die beste Klinik in Deutschland für meinen Fall und wurde in zwei 10-stündigen Eingriffen an der Wirbelsäule operiert. Die Risiken waren hoch, aber ich hatte Glück. Nun bin ich 5 cm größer und habe einen geraden Rücken - dank jeder Menge Metall. Der Weg zurück ins Leben ist allerdings lang und hart.

So, genug von mir und meinen Banalitäten. Wer ist jetzt dran? Wer hat noch nicht, wer will noch mal? Ich tagge einfach Mal ... Lara ... Nadine ... Heidi ... sowie Barbara & Ines!

Mittwoch, 18. Juli 2007

Gewonnen!

Ich hab vor kurzem auf Lara Kronbergers Blog gewonnen, und zwar ein ganz fabelhaftes Chatterbox-Paket! Whoooohooo! Und gestern ist es angekommen:


Ein dickes Dankeschön an Lara - und ihre kleine Emma fürs Ziehen!

Dienstag, 17. Juli 2007

Da war doch noch was


Material: Cardstock - Bazzil; Ribbon - diverse; Alphas - American Crafts; Chipboard-Klammern - BasicGrey; Stempel - 7gypsies

Letzte Woche irgendwo in Düsseldorf

Das sind die Ergebnisse der vergangenen Woche ...


Material: CS - Bazzil; PP - Elsie; Acryl Sticker - Elsie, QVC; Flower - Doodlebug


Paperpack-Reisetagebuch (noch blanko):

Material: PP - Rouge de Garance; Paperbacks; Ribbon - div; Bookrings; Flower; Tacker; Stempel - Klartext, 7gypsies


Und noch ein Reisetagebuch im Handtaschenformat:
Material: Esprit-Dose, PP - Rouge de Garance, Embossing-Pulver - Ranger, Graupappe, Ribbon - div, Bookring, Dymo

Montag, 16. Juli 2007

Nie ausgelernt

Fürs Scrapbooking habe ich einen klaren Vorsatz: Ich will besser werden, ich will mich weiter entwickeln, ich will Neues lernen! Gerade mache ich bei Big Picture die Online Class "Daily Essentials" mit. Bin gespannt auf das Minibook am Ende. Zudem sauge ich webweit momentan alles an Tutorials u.ä. auf, was mir über den Weg läuft. In Danis 6-Wochen-Workshop ab Anfang August hab ich mir auch ein Plätzchen gesichert. Und für Ende Juli habe ich mich gerade bei Shimmeles Class "A picture is worth a thousand words" angemeldet. Das kommt davon, wenn man mich nicht arbeiten lässt - mein Hirn lechzt nach (sinnvollem) Input!

Und was habe ich heute jenseits des Scrappens gelernt? Diese Bruthitze ist nix für mich! Auch wenn ich möglicherweise die Einzige bin, schrei ich ganz laut: Ich will den Schmuddel-Regen-Sommer zurück! Bitte!!!

Dienstag, 10. Juli 2007

Herausforderungen

All die Scrapbook-Challenges hab ich erst später (für mich) entdeckt. Aber mittlerweile macht es echt großen Spaß immer wieder neue Herausforderungen anzunehmen und zum Beispiel auch mal was auszuprobieren, was eigentlich nicht zur eigenen Gewohnheit gehört.

Layout für JUST one Word (Wort der Woche: Daheim) und Challengetime (Material-Challenge #35 Transparencies):
Material: CS - Bazzil; PP - Rouge de Garance + Basic Grey; Transparencies - Heidi Swapp + My Minds Eye; Chipboard-Tab - Basic Grey; Dymo; Tag - Esprit

Layout für Birgit Koopsens Juli-Challenge (Layout ohne PP):
Material: CS - Bazzil; Ribbon - Elsie + unbekannt; Chipboard-Blume - unbekannt


P.S. Links habe ich ein paar interessante Challenges aufgelistet.

Dienstag, 3. Juli 2007

Baustelle

Ikea war (mit 2stündiger Verspätung) da, nun müssen die Möbel "nur" noch aufgebaut werden. D.h. hier stehen überall Kartons rum ... Aber die müssen leider bis zum Wochenende warten. Ich hoffe, dass ich dann bald mein Scrap-Paradies hab ...

Unser Feriengast, Kater Flip, ist ganz und gar nicht von der mutigen Sorte. Ich mach' mich jetzt mal auf die Suche, um zu sehen, wie es ihm geht ... leider gibt's hier auf 100 qm mehr als eine gute Versteckmöglichkeit für einen kleinen, schmächtigen Kater ...

Montag, 2. Juli 2007

News of the week(end)

Wann weißt du, dass du dem Scrapwahn hoffnungslos verfallen bist? Wenn du an einem Samstagabend scrapst und scrapst und scrapst - und dich auf einmal über Vogelgezwitscher von draußen wunderst ... 4:30 sagt die Uhr! Nicht alle Ergebnisse sind schon vorzeigbar, aber diese:

Layout zum "Wort der Woche" von
JUST one word:
Material: PP - unbekannt; CS - Bazzil; Tabs - Quickutz; Büroklammern - Bürobedarf

... übrigens mein erstes LO in diesem Format. Ungewohnt, aber hat was. Wenn ich auch mit diesem Layout nicht wirklich zufrieden bin. Aber dafür bedeuten mir die Fotos und die Erinnerung an diesen Herbsttag am Meer sehr viel.

Alter Rahmen in neuem Glanz, nach einer Inspiration von
Maya Road:
Material: PP - unbekannt; Rahmen bei Ebay geschoßen (ehemals goldfarben mit unglaublich geschmacklosem Ölschinken); Chipboard-Buchstaben - Basic Grey; Embossing-Pulver - QVC

Ich wünsch euch einen guten Start in die Woche! Bei mir fängt sie mit einer großen Ikea-Lieferung und einem kleinen Feriengast an.